Neuer Vorstand 2018-2021

Dortmund, 08. November 2018 – Im Rahmen der Messe SOLIDS hat der Deutsche Schüttgut-Industrie Verband (DSIV) seine jährliche Mitgliederversammlung abgehalten. Auf der Tagesordnung stand in diesem Jahr als Höhepunkt die turnusmäßige Wahl des Vorstandes. Stefan Penno, der auf eigenen Wunsch scheidende Vorsitzender des Vorstands des DSIV, nutzte die Gelegenheit, um die Aktivitäten des Verbandes in den vergangenen zwölf Monaten zu rekapitulieren.

.Abb.: Der Präsident Stefan Penno (2012-2018) berichtet.

Der Jahresrückblick

In gewohnter Weise berichtete er von der Vorstandsarbeit und den vielfältigen Aktivitäten.  Erfreulich konnte er von dem Zuwachs in unserem Verband berichten, und vor allem, dass wir jetzt auch etwas „ Europäischer „ geworden sind. Wir sind nun über 80 Mitglieder. Zum Verband zählen jetzt auch Österreicher, Niederländer  und Belgier. Dies zeigt wie sehr man uns bei den Themen Marktkenntnis und Kommunikation das Vertrauen schenkt. Kommunikation untereinander, auf der neutralen Plattform des Verbandes nützt allen Beteiligten. In den Veranstaltungen des vergangenen Jahres hat sich auch zunehmend gezeigt: Hier bildet sich eine gute Community – veraltet würde man sagen, es entsteht so etwas wie ein Familiengeist, und aus den Berufs-und Geschäftskontakten werden auch freundschaftliche Kontaktakte.
Besonders hervorgehoben in seine Rede wurde der 1. DSIV Innovation Summit 2018. Er konnte mit Freude feststellen: „Es war ein voller Erfolg, vor allem für die Teilnehmer. Bei der ersten Veranstaltung dieser Art gleich über 70 Zuhörer die sich bei den Referenten mit Bestnoten bedankten.  Wir haben für 2019 schon wieder unseren Platz im Haus der Technik gebucht. Merken Sie sich jetzt schon den 8. Mai vor” so Stefan Penno.

Neuwahlen im Vorstand

Nach sechs Jahren hatte sich Stefan Penno entschieden den Vorsitz im Vorstand abzugeben. Er steht für den Bereich Internationales jedoch dem Vorstand weiterhin zur Verfügung. Wegen Veränderungen im beruflichen Umfeld stellten sich die Vorstandsmitglieder Michael Hengl und Stefan Zöbisch nicht mehr zur Wahl. Der Geschäftsführer Jochen Baumgartner dankte allen drei Gründungsmitgliedern für die hervorragende Arbeit in den letzten sechs Jahren. Mit ihrem Engagement haben die scheidenden Vorstandsmitglieder erheblich zum Wachstum und der Reputation des Verbandes beigetragen. Mit Stolz können sie sich auf die Fahnen schreiben, für die Deutsche Schüttgut-Industrie einen besonderen Impuls gesetzt zu haben.

Im Vorfeld der Versammlung wurden die Mitglieder gebeten, Vorschläge für die vakanten Position zu unterbreiten oder sich selbst für Vorstandsarbeit zur Verfügung zu stellen. Die Resonanz war recht erfreulich und so konnten den Mitgliedern in der Versammlung auch Wahlvorschläge zur Nachbesetzung unterbreitet werden.

Der neue Vorstand

In einem Wahlgang wurden dann einstimmig Tom Henning (Ing. Siegmund Henning Anlagentechnik GmbH - SHA GmbH) als Vorsitzender, Uwe Schmidt (Fr. Jacob Söhne GmbH & Co. KG) als Schriftführer und Daniel Eisele (Easyfairs Deutschland GmbH) als zweiter Beisitzer gewählt. Ebenso wiedergewählt wurden die bisherigen Vorstandsmitglieder Wolfram Kreisel und Jochen Baumgartner. Vorstand

v.l.n.r.: Jochen Baumgartner, Uwe Schmidt, Tom Henning, Wolfram Kreisel, Daniel Eisele

Der neue Vorstand versprach den anwesenden Mitgliedern mit großem Engagement die begonnene Arbeit fortzusetzen. Das Programm für 2019/20 wird nach der ersten Vorstandsitzung im Januar 2019 veröffentlicht und an die Mitglieder und die Schüttgut-Industrie kommuniziert.

Zurück